„Tag der Demokratie“ in Lörrach

Am „Tag der Demokratie“ wird in Lörrach der demokratischen Revolution in Deutschland gedacht. Am 21. September 1848 rief Gustav Struve vom Fenster des Lörracher Rathauses die deutsche Republik aus „Wohlstand, Bildung, Freiheit für alle“. Auch wenn die Revolution von großherzoglichen Truppen bereits nach wenigen Tagen niedergeschlagen wurde, ist es wichtig den damaligen Bemühungen um unsere heute als selbstverständlich geltende demokratische Gesellschaftsform zu gedenken. Die Kunst und insbesondere auch die Musik sind existenzielle Säulen einer Demokratie. Deshalb durfte auch ein musikalischer Beitrag zu diesem Anlass nicht fehlen. Nach dem offiziellen Festakt, mit Revolutionsrede von Landtagspräsidentin Muhterem Aras, unterhielt die City Band der Stadtmusik Lörrach die Gäste auf dem Marktplatz mit einem lockeren Unterhaltungsprogramm.

Stellenausschreibung Jugend-Dirigent (m/w/d)

Die Stadtmusik Lörrach sucht auf Februar 2020 einen engagierten Jugend-Dirigenten (m/w/d) für ihre Orchester-Kids, eines ihrer beiden Jugendorchester.

Die Orchester-Kids der Stadtmusik Lörrach sind ein Anfänger-Orchester, in dem junge Musikerinnen und Musikern gemeinsam erfahren, wie sich die Klänge der Instrumente vermischen und zu einem harmonischen Ganzen werden. Mit geeigneten Spielstücken sammeln die Schüler so ihre ersten Erfahrungen im Zusammenspiel und werden an das Niveau des Folge-Orchesters, die
Orchester-Teenies, herangeführt. Die Proben sind derzeit donnerstags von 18 bis 19 Uhr im Haus der Stadtmusik.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann richten Sie Ihre Fragen oder Bewerbung an:
Daniel Gramespacher (Vorsitzender Stadtmusik Lörrach)
Mail: vorsitzender@stadtmusik-loerrach.de
Tel.: +49 7621 9157430

Juniorprüfung im Haus der Stadtmusik Lörrach

Am Samstag, den 13. Juli 2019 haben sechs Teilnehmer aus den Orchester-Kids die Juniorprüfung bestanden: Anja Foidl (Klarinette), Daniel Fuchs (Tenorhorn), Christian Mergenthaler (Trompete), Kilian Neumann (Trompete), Hannes Schulz (Trompete) und Simon Schulz (Klarinette).

Nach der theoretischen und praktischen Prüfung fand dann gegen 16 Uhr ein Vorspiel vor den anwesenden Eltern statt, alle Kids spielten ihr Lieblingsstück vor und erhielten anschliessend von der Jugendsprecherin Anna Gramespacher die Urkunde und Juniornadel verliehen.

Ein großer Dank geht an Niels Faltum und Joachim Längst, die die praktische Prüfung abgenommen und bewertet haben. Nach der Sommerpause steht dann gleich die Vorbereitung auf die Bronzeprüfung im Oktober 2019 an.

 

Jugendleiter Mathias Venker mit den erfolgreichen Absolventen der Juniorprüfung 2019: Anja Foidl (Klarinette), Daniel Fuchs (Tenorhorn), Christian Mergenthaler (Trompete), Kilian Neumann (Trompete), Hannes Schulz (Trompete) und Simon Schulz (Klarinette)

Handbell Ringers meet Orchesterteenies

Handbell Ringers meet Orchesterteenies

Das ist echtes Teamwork: 49 Handglocken auf Tischen, 22 Hände in weißen Handschuhen, elf Spieler, ein Instrument. Die Bishops’ Handbell Ringers aus Lörrachs englischer Partnerstadt Chester unter der Leitung von Derek Jackson begeisterten das Publikum am 26. Mai beim gut besuchten Con-Boni-Benefizkonzert in St. Bonifatius. Der einzigartige Klang des lebendigen Glockenspiels, das kaum jemand schon einmal live gehört hatte, faszinierte die Zuhörer. Auch die Orchesterteenies mit Dirigentin Ellen Winzer machten ihre Sache bei ihrem ersten Auftritt in einer Kirche wirklich gut. Fürs Finale versammelten sich alle rund 35 Jugendlichen. Gemeinsam spielten Bläser, Schlagzeuger und Handglockenspieler – mitarrangiert von Uli Winzer – “Let there be peace on Earth”.

 

Presseberichte:

Bishops’ Handbell Ringers treffen beim “ConBoni”-Konzert die Orchesterteenies der Stadtmusik.

Ausgerechnet am Tag der Wahl zum Europaparlament hat ein Ensemble aus Großbritannien in der Bonifatiuskirche konzertiert. Beim Treffen von Handglocken und Blasmusik im Rahmen der “ConBoni”-Reihe wechselten sich die Bishops’ Handbell Ringers aus Chester unter Leitung von Derek Jackson mit den von Ellen Winzer geleiteten Orchesterteenies der Stadtmusik Lörrach ab, um am Ende ein gemeinsames Stück zu spielen, das den hoffnungsvollen Titel “Let There be Peace on Earth” trug…

Badische Zeitung vom 28.5.2019, Barbara Ruda

>> zum vollständigen Pressebericht (Badische Zeitung)

 

Glockenklare Klänge

49 Glocken, elf jugendliche Spieler, ein Instrument. Beim ConBoni-Benefizkonzert in St. Bonifatius waren die Bishops‘ Handbell Ringers aus Lörrachs englischer Partnerstadt Chester zu Gast. Im Wechsel und am Ende zusammen musizierten sie mit dem gastgebenden Ensemble, den Orchesterteenies der Stadtmusik Lörrach…

Die Oberbadische vom 27.5.2019, Willi Vogl

>> zum vollständigen Pressebericht (Die Oberbadische)

 

Die Bishops’ Handbell Ringers aus Chester sind zu Gast in Lörrach

Die Handglockenspieler aus Lörrachs Partnerstadt Chester treten mit Orchesterteenies in der Reihe “ConBoni” auf. Es wird ein außergewöhnliches Konzert.
Beim Con-Boni-Konzert am Sonntag in der Bonifatiuskirche treffen Handglocken auf Blasmusik. Die Bishops’ Handbell Ringers, ein Ensemble mit elf Jugendlichen aus der englischen Partnerstadt Chester unter Leitung von Derek Jackson, spielen mit den Orchesterteenies, einem der zwei Jugendblasorchester der Stadtmusik Lörrach, mit Dirigentin Ellen Winzer…

Badische Zeitung vom 24.5.2019, Barbara Ruda

>> zum vollständigen Pressebericht (Badische Zeitung)

Konzert zum Muttertag

Traditionell zum Muttertag veranstaltete auch in diesem Jahr die Stadtmusik ein Open-Air-Konzert im Rosenfelspark. Wie sich Sonne und Wolken abwechselten, so war auch das Konzert sehr abwechslungsreich. Zu Beginn erfreuten die Orchesterkids unter der Leitung von Uli Winzer die anwesenden Mütter (und Väter). Danach spielten unter Ellen Winzer die Orchesterteenis gross auf.
Den Abschluss gab das Aktivorchester, dieses mal wieder unter Uli Winzer, mit einem Mix aus Musical, Funk, Oper und Filmmusik. Der anhaltende Beifall und die Zugaben ließen das Konzert etwas länger dauern als geplant, was aber sowohl das Publikum als auch die Musiker gerne in Kauf nahmen.
Wir hoffen, mit diesem Konzert insbesondere allen anwesenden Müttern eine Freude gemacht zu haben.

Orchesterkids beim Tag der offenen Tür der Städtischen Musikschule

Zum zweiten Mal haben sich die Orchesterkids an einem Bläserklassenmeeting der Städtischen Musikschule Lörrach beteiligt. Nach dem Hebelpark im Frühsommer 2018 fand dieses nun am 11. Mai im Rahmen des Tages der offenen Tür der Musikschule im neuen Domizil an der Luisen-/Haagener Straße statt. Nach fünf Bläserklassen der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule und der Theodor-Heuss-Realschule bildeten die Kids das Finale des Orchestertreffens. Unter der Leitung von Niels Faltum spielten sie das swingende “Jazzoo” und das zügige “Zephyr”. Sie warben damit vor allem bei den Bläserklassenschülern, den nächsten Schritt zu tun und bei den Orchesterkids der Stadtmusik mitzuspielen. Faltum ermunterte, donnerstags, jeweils 18 Uhr, mal in eine Probe zu schnuppern. Nach dem Auftritt informierten sich denn auch erfreulicherweise einige Eltern.

Abschied von Adolf Kaiser

Nur zwei Tage vor seinem 80. Geburtstag stirbt unser Aktivehrenmitglied Adolf Kaiser. Osterferienbedingt in kleiner Besetzung spielt die Stadtmusik unter Leitung von Andreas Eckert am 16. April 2019 bei der Trauerfeier auf dem Friedhof in Lörrach-Haagen. Adolf war von 1974 bis 2018 bei der Stadtmusik aktiv – als Klarinettist und Saxophonist. Viele Jahre war er zudem zweiter Schriftführer und u. a. für die Meldungen an die GEMA zuständig.

Hauptversammlung 2019

Die Mitglieder der Stadtmusik Lörrach haben bei der Hauptversammlung am 19. März die bisherige Vereinsführung einstimmig in ihren Vorstandsämtern bestätigt. Neu in den Verwaltungsrat gewählt wurde, der Tradition ihrer Amtsvorgänger folgend, Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdic. Zudem wurde die Satzung an die aktuellen Erfordernisse des Datenschutzes angepasst. Der Vorsitzende Daniel Gramespacher griff in seinem Bericht ein Thema auf, das derzeit sehr viele Vereine und auch den Dachverband in Baden intensiv beschäftigt: das Vereinssterben. Die Stadtmusik stehe zwar vergleichsweise gut da, wenn die Politik aber nicht aufwache und die Rahmenbedingungen verbessere, drohe ein wichtiges Element des gesellschaftlichen Zusammenhaltes in vielen Städten und Gemeinden verloren zu gehen. Dirigent Ulrich Winzer sieht die städtische Musikschule in der Pflicht, ihre Schüler mit mehr Engagement als bisher in die Vereine zu lotsen. Schließlich sei jeder Auftritt der Stadtmusik seit mittlerweile Jahrhunderten ein Geschenk Ehrenamtlicher an die Allgemeinheit.

Presseberichte:

Gramespacher fordert Solidarpakt

Harmonie und gutes Miteinander prägen das Leben in der Stadtmusik. In der Hauptversammlung präsentierte der Vorstand eine makellose Jahresbilanz. „Die weitere Entwicklung der Kulturarbeit sollten wir trotzdem scharf im Auge behalten“, hieß es…

Die Oberbadische vom 20.03.2019, Peter Ade

>> zum vollständigen Pressebericht (Die Oberbadische)

Stadtmusik sendet Notruf

Ein intensives und erfolgreiches, in finanzieller Hinsicht sogar sehr erfolgreiches Jahr liegt hinter der Stadtmusik. Trotzdem drehte sich bei der Hauptversammlung am Dienstag in den Berichten des Vorsitzenden Daniel Gramespacher, des Jugendleiters Mathias Venker und des Dirigenten Ulrich Winzer vieles um die Existenzsorgen und -nöte von Musikvereinen.

Badische Zeitung vom 21.3.2019, Barbara Ruda

>> zum vollständigen Pressebericht (Badische Zeitung)


Treue zur Stadtmusik – Ehrungen an der Hauptversammlung 2019. Von Links: Peter Hässler (Verbandspräsident AMV), Karl Rügamer (50-jährige fördernde Mitgliedschaft) , Günter Prick (50-jährige fördernde Mitgliedschaft), , Irene Gutmann (40-jährige aktive Tätigkeit als Blasmusikerin im Musikverband), Jörg Lutz (Oberbürgermeister der Stadt Lörrach, Präsident der Stadtmusik Lörrach), Joachim Längst (25-jährige aktive Tätigkeit als Blasmusiker im Musikverband).

JETZT: der ideale Zeitpunkt, um bei uns einzusteigen

Die Probenphase nach dem Jahreskonzert ist der ideale Zeitpunkt, um bei uns, in einem der drei Orchester einzusteigen. In den nächsten Wochen gibt es neue Noten und werden die einzelnen Stimmen neu besetzt. Interessierte Musiker die bei uns hineinschnuppern möchten, sind herzlich willkommen!

Das Hauptorchester der Stadtmusik Lörrach probt jeweils am Dienstag 20:00 bis 22:00 Uhr.
(Am 19. Februar trifft sich das Hauptorchester allerdings zu einer Musikersitzung – ohne Musik – und am 5. März ist Fasnachtspause.)

Die Orchester-Teenies proben jeweils am Dienstag 18:30 bis 19:30 Uhr (außer in den Schulferien).

Die Orchester-Kids proben jeweils am Donnerstag 18:00 bis 19:00 Uhr (außer in den Schulferien).

Weitere Informationen unter “Mitspielen” oder “Ausbildung“. Haben Sie Interesse oder Fragen, dann schreiben Sie einfach eine E-mail an info(at)stadtmusik-loerrach.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Presseberichte: Jahreskonzert 2019

Stadtmusik Lörrach reist musikalisch um den Globus

Eindrückliche Klanggemälde und tolle Solisten: Mit ihrem “Städtetrip” begeistert die Stadtmusik das Publikum im Burghof. Stilecht mussten die Musiker erst durch den Sicherheitscheck.

…Bei ihrem “Städtetrip” entführte die Stadtmusik am Samstag die Zuhörer im gut besuchten Lörracher Burghof mit einer gleichermaßen unterhaltsamen wie anspruchsvollen Jahresfeier in Metropolen und kleinere Städte rund um den Erdball. Einmal mehr unterstrich das musikalische Aushängeschild der Stadt auf eindrucksvolle Weise sein musikalisch hohes Niveau…

Badische Zeitung vom 27.01.2019, Barbara Ruda

>> zum vollständigen Pressebericht (Badische Zeitung)

 

Von Mexiko bis zum Montmartre

In Bestform präsentierte sich die Stadtmusik Lörrach am Samstag im voll besetzten Burghof bei ihrem Programm „Städtetrip“. Dirigent Ulrich Winzer hatte das Aktivorchester erneut bestens vorbereitet und führte es zur Höchstform

…Ein Lob gilt dem Dirigenten und künstlerischen Leiter der Stadtmusik, Ulrich Winzer, für die Programmgestaltung. Nie traf die Bezeichnung „sinfonische Blasmusik“ mehr zu als beim aktuellen Jahreskonzert…

Die Oberbadische vom 27.01.2019, Gottfried Driesch

>> zum vollständigen Pressebericht (Die Oberbadische)